Skip to main content

Das Ratgeberportal für Werkzeugkoffer und Zubehör.

Digitales Ortungsgerät jetzt finden

Wer als Elektro- oder Wasserinstallateur arbeitet, braucht unbedingt ein zuverlässiges Digitales Ortungsgerät, damit seine Arbeit ohne Zwischenfälle verläuft. Doch damit man weiß, ob ein Gerät wirklich zuverlässig ist, muss digitale Ortungsgeräte vergleichen. In der nachfolgenden Übersicht sehen Sie im Vergleich, welche jeweiligen digitalen Messgeräte es u.a. auf dem Markt gibt.

Dabei erhalten Sie Informationen, wie tief ein Digitales Ortungsgerät eine Wand untersucht, wie präzise seine Messungen sind. Nicht weniger wichtig war auch, dass das Gerät einfach zu bedienen ist. Denn schließlich wird ein Digitales Ortungsgerät manchmal auch von Heimwerkern gekauft. Und komplettiert wurden unsere Anforderungen durch einfaches Ablesen der Messdaten. Die Ergebnisse des Vergleichs werden unten anschaulich dargestellt.

 

Digitales Ortungsgerät Bosch Professional GMS 120

Bosch Professional GMS 120 ist ein Digitales Ortungsgerät, das vor allem für Elektriker und Gas-Wasser-Installateure gedacht ist. Da es von einer 9-Volt-Batterie betrieben wird, braucht der Nutzer keine Steckdose, um sein Digitales Ortungsgerät in Betrieb zu nehmen. Zur Ortung von hinter Wänden versteckten Gegenständen reicht es, wenn der Gerätebenutzer langsam über die jeweilige Wand fährt.

Sobald etwas gefunden wird, erkennt der Nutzer es daran, dass sein Digitales Ortungsgerät ein akustisches Signal von sich gibt. Außerdem ändert der auf der Frontseite des Gerätes befindliche LED-Ring seine Farbe, sodass der Nutzer den Zeitpunkt des Findens gar ncht übersehen oder überhören kann. Dabei zeigt der digitale Zeiger exakt auf die Mitte des gefundenen Objektes, was das Reagieren erleichtert.

Was sollte man über dieses Modell noch wissen? Es liegt dank seiner rutschhemmenden Beschichtung und ergonomischen Form ganz gut in der Hand, sodass der Nutzer sein Digitales Ortungsgerät niemals verliert. Seine starke Leistung ermöglicht das Finden von Eisen bis zu einer Tiefe von 12 Zentimeter.

Nichteisenmetalle können bis zu einer Tiefe von 8 sm gefunden werden. Leitungen kann der Nutzer über sein Digitales Ortungsgerät auch in 5 cm Tiefe und Holz 3,8 cm hinter der Wand finden. Dank dieser Leistungen ist er Sieger.

 

Digitales Ortungsgerät Bosch Truvo

Wer ein Digitales Ortungsgerät fürs Zuhause sucht, wird bei diesem Modell fündig. Seine Bedienung erfolgt durch einen einzigen Knopf, sodass selbst ein Anfänger nichts fasch machen kann. Dabei legt es beeindruckende Leistungen für ein Amateurgerät an den Tag: Eisenmetalle werden auch in einer Tiefe von 7 Zentimeter gefunden und selbst Nichteisenmetalle können bis zu einer Tiefe von 6 Zentimeter aufgespürt werden.

Bei Leitungen beträgt die maximale Ortungstiefe 5 Zentimeter, was für privaten Gebrauch ausreicht. Dabei wird jeder gefundene Gegenstand akustisch signalisiert, weshalb der Nutzer nichts verpassen kann.

Was ist noch erwähnenswert? Der Nutzer braucht sich um die Kalibrierung dieses Modells nicht zu kümmern, weil sein Digitales Ortungsgerät automatisch kalibriert wird. Das ist insbesondere für Anfänger von Bedeutung, weil ihnen so unnötige Anwendungsfehler erspart werden. Der einzige Knopf hat einen sehr guten Druckpunkt, was auch Fehler bei Kommandoeingabe ausschließt.

Da sein Digitales Ortungsgerät kompakt (19,9 x 11,1 x 5,5 cm) und leicht (386 Gramm) ist, wird der Nutzer nicht so schnell müde. Dadurch erübrigen sich ständige Verschnaufpausen, was das Arbeitstempo erhöht. Dabei kann der Nutzer sein Digitales Ortungsgerät auch bei sengender Hitze verwenden, weil dieses in einem Temperaturbereich von 0-40 Grad Celsius ohne Einschränkungen einsetzbar bleibt.

 

Bosch Digitales Ortungsgerät PMD 10

Ein Digitales Ortungsgerät, dass sowohl für Profis als auch für Amateure geeignet ist, interessiert viele Menschen. Diesen Bedarf deckt das Modell Bosch Digitales Ortungsgerät PMD 10. Um beide Nutzerkategorien zu befriedigen, verfügt es sowohl über manuelle als auch über automatische Kalibrierung.

Auch die Messtiefe wurde so gewählt, dass sie die Bedürfnisse sowohl privater als auch professioneller Nutzer befriedigt: Eisenhaltige Metalle werden bis zu einer Tiefe von 100 Millimeter gefunden, während nicht eisenhaltige Metalle bis zu einer Tiefe von 80 Millimeter gefunden werden. Auch Leitungen, die 50 Millimeter hinter der Wand versteckt sind, finde der Nutzer problemlos, weil sein Digitales Ortungsgerät so weit hinter die Wand sehen kann.

Was sollte man über dieses Modell noch wissen? Es funktioniert nachts ohne Außenbeleuchtung, weil sein Bildschirm über eigene Beleuchtung verfügt. Die Effektivität der Messungen steigt bei der Wiederholung des Vorganges. Dabei erleichtert die Markierungsöffnung die Markeirung der gefundenen Bohrstellen.

Zusätzlich erleichtert wird die Arbeit des Nutzers dadurch, dass sein Digitales Ortungsgerät exakt die Mitte der gefundenen Leitung anzeigt. Die gute Ergonomie dieses Modells ermöglicht die Einhandbedienung, sodass der Nutzer mit einer Hand sein Digitales Ortungsgerät halten und sich mit der anderen problemlos stützen kann.

 

Digitales Ortungsgerät: Fetanten 4 in 1 Multifunktions Wand Scanner

Dieses Gerät zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht nur Leitungen, eisenhaltige sowie nicht eisenhaltige Metalle, sondern auch hohle Räume entdecken kann. Diese können selbst in einer Tiefe von 4,5 cm hinter der Wand gefunden werden. Metallen gegenüber beträgt die Ortungstiefe 4 Zentimeter. Und Stromleitungen können bis zu einer Tiefe von 6 Zentimeter gefunden werden.

Dabei erfolgt die Wahl des gewünschten Modus über eine einzige Pfeiltaste, sodass auch ein Anfänger nichts falsch machen kann. Für das Erzielen genauer Ergebnisse muss der Nutzer sein Digitales Ortungsgerät an die jeweilige Wand gedrückt halten und nach oben sowie nach unten damit fahren.

Was ist noch zu berücksichtigen? Das LCD-Display des Gerätes ist gut lesbar, sodass selbst kurzsichtige Menschen das Signal in Form des steigenden Balkens gut erkennen werden. Zusätzlich wird das Finden von Gegeständen hinter der Wand durch ein akustisches Signal deutlich gemacht. Dabei schließt die Form des Gerätes aus, dass der Besitzer sein Digitales Ortungsgerät wegen Überraschung aus den Händen verliert.

Und das geringe Gewicht dieses Modells von gerademal 259 Gramm verhindert, dass der Besitzer zu schnell ermüdet. Daher ist das ein passendes Digitales Ortungsgerät für Personen, die einfache Handhabung und Sicherheit schätzen.

 

Digitales Ortungsgerät: Bosch Digitaldetektor PMD 10

Der Bosch Digitaldetektor PMD 10 beeindruckt mit seinem gut lesbaren Bildschirm, der leichtes Ablesen der Daten ermöglicht. Dabei klappt es sowohl tagsüber als auch anchts, weil der Benutzer sein Digitales Ortungsgerät aufleuchten lassen kann.

Die Stärke der Beleuchtung reicht sogar aus, um auch alle fünf Tasten zu beleuchten, mit denen der Nutzer sein Digitales Ortungsgerät steuert. Diese sind gut markiert, sodass die versehentliche Eingabe falscher Befehle ausgeschlossen ist. Darüber hinaus sorgt der gute Druckpunkt aller Tasten dafür, dass das Gerät zügig auf jedes Kommando reagiert.

Was sollte man als Interessent über dieses Modell noch wissen? Die Abmessungen dieses Modells von 31,2 x 15,6 x 6,4 cm und seine ergonoische Form sorgen dafür, dass der Nutzer sein Digitales Ortungsgerät auch mit einer Hand ganz bequem halten kann. Das geringe Gewicht von lediglich 381 Gramm bedeutet, dass der Nutzer sein Digitales Ortungsgerät stundenlang halten kann, ohne müde zu werden.

Dadurch ermöglicht dieses Modell ein hohes Arbeitstempo. Außerdem arbeitet das Gerät äußerst präzise und das unabhängig davon, aus welchem Material die jeweilige Wand besteht. Deshalb kann jeder Interessent, der Wert auf Präzision und Komfort legt, dieses Gert kaufen sein neues Digitales Ortungsgerät wird ihn definitiv nicht enttäuschen.